Christmas Biketour 2014

Santa Claus on RoadDas Wetter war am 13. Dezember sehr gut für die Jahreszeit. Und so kamen zu der diesjährigen 17. Berlin-Christmas-Biketour nach meiner Schätzung ca. 200 Biker und Bikerinnen, wieder kreativ verkleidet als Weihnachtsmann, Engel oder sonstwas. Natürlich waren auch wieder die Motorräder phantasievoll bis weihnachtlich geschmückt.

Anliegen dieser Veranstaltung ist, die Berliner darauf aufmerksam machen, dass nicht alle Menschen ein sorgenfreies Weihnachtsfest verleben können und dass man immer etwas gegen Armut und sozialen Abbau tun kann.

Die diesjährige Route führte zunächst vom Steglitzer Damm … durch die Schloßstraße … übern Kudamm … dann weiter zum 1. Halt – Bahnhofsmission am Berliner Ostbahnhof. Die Bahnhofsmission hat in diesem Jahr 120 jähriges Jubiläum und ist damit die älteste Bahnhofsmission Deutschlands. Nachdem die Spree-Schepperer aufgespielt hatten, gab es die üblichen Reden. Bemerkenswert war ein Redner, der in seiner Rede mit (seinen) Vorurteile gegenüber Bikern kämpfte, die er nur aus den Medien als Kriminelle oder Verkehrsrowdys kannte und die (anscheinend) doch zu guten Taten fähig sind.

Weiter ging’s über den Alex zur Leipziger Straße / Potsdamer Platz. Wie nach Schloßstraße,  Kudamm, Tauentzien standen nach meinem Eindruck hier die meisten Menschen, die uns vom Straßenrand zujubelten. Die meisten natürlich mit Handy bewaffnet, um das Ganze gebührend zu filmen.

Es ging weiter zum Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg. Nachdem auch hier die Spree-Schepperer wieder aufgespielt hatten, gab’s auch hier wieder Reden, um den Leuten den Zweck der Tour und die Notwendigkeit der Unterstützung von Bedürftigen zu erklären. Hier gab’s dann für uns eine Wurst und ’nen Kinderpunsch im VIP-Zelt. Allerdings gab es vor dem VIP-Zelt für Weihnachtsmänner kein rechtes Vorankommen genauso wie für die Besucher auf dem ganzen Weihnachtsmarkt.

Weiter ging’s dann wieder … übern Kudamm und später durch die Schloßstraße, wo zu (unseren?) Ehren sogar ein Feuerwerk abgebrannt wurde.

Mit einer Stunde Verspätung kamen wir endlich zur Käseglocke Lankwitz, einer Kinder- und Jugendeinrichtung. Auch hier wurden wieder Geschenke ausgeladen und die berühmte „Engel-Weihnachtsmannkette“ gebildet.

Rundrum waren alle glücklich, auch die Polizei die unsere „Demo“ begleitet hatte. Wie mir ein Motorradpolizist anvertraute, wären solche friedlichen Veranstaltungen die Highlights im sonst eher unfriedlichen Polizistenleben.

Na dann … frohe Weihnachten!

IMG_1546IMG_1549
Die Urheberrechte einiger in diesem Beitrag verwendeten Medien liegen bei der befreundeten Website „www.berlin-christmas-biketour.de“

Geschrieben von Adminstrator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.